Diaries of Interrail – Solo Exhibition At Idrawalot with Jens Besser

Thursday, March 7, 2013
7:00pm until 11:30pm

Join us at Idrawalot Gallery/Showroom for Diaries of Interrail – Solo Exhibition with Jens Besser (For English text scroll down)

**************************************************

Diaries of Interrail – eine Einzelausstellung von Jens Besser bei Idrawalot

Wie ein Tagebuch lesen sich die Werke der Ausstellung “Diaries of Interrail”. Eine Farbrolle gezeichnet auf ein Italienisches Ticket mit der Bildunterschift “a used Roller for fillin’ a panel in Lecco” oder ein 6-er Pack Sprühdosen auf Berliner-S-Bahn-Fahrschein mit der Betitelung ” 6 empty cans used for an E-to-E on s-train in a suburb of B.” .
Jens Besser schuf eine Serie an Zeichnungen auf Tickets. Zugtickets die er selber nutzte um durch Europa zu Reisen oder Tickets von portraitierten Künstlern die er auf seinen zahlreichen Reisen quer durch Europa traf. Das Werk “Sense from Otrokovice” ist eines dieser Portraits. Mehrfach besuchte Besser den tschechischen Zugmaler um in zu portraitieren und um mehr über die Welt der tschechischen “Vandalen” zu erfahren. Es entstand aus zwei “Sense”-Portraits eine Siebdruckserie in 2 Variantionen – als Postkartenserie mit abgefahrenen Tickets die Sense genutzt hatte und ein limitierter vergrößerter Druck eines Portraits.

Bereits 2010 besuchte Besser zahlreiche Sprüher im Balkangebiet . Dabei waren unter anderem ” Slow from Beograd” , ” Kareem hiding under a train in the main depot of Sofia” oder “Radko posing in Sofia”. Mithilfe eines Stipendiums der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen führte Besser diese erste Reise durch. Er schoss zahlreiche Fotos, fertigte Skizzen an und realisierte Wandbilder zum Thema in Sofia, Modena , Barcelona und Ljubljana. Die geloopte Zeichenanimation “sneak, paint, run ” wurde bereits im Internet veröffentlichet. Sie entstand auf gesammelten Tickets auf der Rückfahrt von Norditalien nach Deutschland.

Nachdem Teile der Serie bereits in Gruppenausstellungen in Montreal, Sofia, Amsterdam, Düsseldorf, Hamburg und Dresden gezeigt wurden, werden nun erstmalig alle Werke der Serie in einer Einzelausstellung vereint in Berlin gezeigt.

Die Ausstellung “Diaries of Interrail” umfasst 19 Zeichnungen auf Originaltickets und 15 unterschiedliche Siebdruckmotive in Formaten von A6 (7,5cmx10cm) bis B2 (50cmx70cm)

Über den Künstler

Jens Besser diplomierte 2008 an der HfBK Dresden. Seitdem ist er als freischaffender Künstler tätig. Er lebt in Dresden und arbeitet europaweit.
Offizielle Wandbilder von Besser findet man unter anderem in Santiago de Chile, Oaxaca (MEX) , Sofia(BG) , Heerlen (NL), Hamburg , Leipzig oder Dresden

2010 erhielt er ein Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für das Projekt “Trainwork(er)s- auf den Spuren nächtlicher Schatten”
2012 wurden Werke von Jens Besser durch den Kunstfonds Sachsen angekauft

About Jens Besser

For over 15 years Jens Besser explores metropolises in Europe and Latin America. During his countless travels he painted murals in collaboration with international artists and did unofficial paintings in public space.

Besser takes part in exhibitions in Germany, Netherlands, Bulgaria, Czech Republic and Canada.

His style is undefined , because he uses different monikers for different styles. His legal stuff is based in the field of illustrative drawing. He prefers to use only few colors without filling spaces. Screen printing is his favorite technique to print editions. He always produces some extra prints out of the official edition to paste posters in the streets.

He finished his studies at the Academy Of Fine arts Dresden in 2008.

Jens Besser lives and works in Dresden

http://www.jensbesser.blogspot.com
http://www.jensbesser.de

**************************************************
In part with First Thursday Berlin – Art Walk: http://www.facebook.com/FirstThursdayBerlin


February 23, 2013 11:06 am

Your comment please...

Instagram

Loading...